Bachelorstudiengang
Mechatronik

mit Schwerpunkt Mikroelektronik

Der Bachelorstudiengang Mechatronik hat eine starke Informatik-Ausrichtung und nur einen geringen Anteil an Mechanik-Lehrinhalten. Der seit 2003 angebotene Studiengang hatte bisher einen Schwerpunkt in der Automatisierungstechnik. Der ab Oktober 2010 alternativ angebotene Schwerpunkt Mikroelektronik besitzt statt dessen einen Schwerpunkt in der elektronischen Schaltungstechnik.

Die Absolventen dieses Schwerpunkts sind in der Lage, elektronische Geräte zu entwickeln, was in vielen Fällen die Entwicklung von Hardware und Software beinhaltet. Sie können entweder direkt eine Ingenieurtätigkeit in der Industrie aufnehmen, oder bei guten Leistungen einen Masterstudiengang beginnen. Hier bieten sich die Masterstudiengänge des rbz, der Master Mechatronik in Reutlingen oder andere Masterstudiengänge an Hochschulen oder Universitäten an.

Zulassungsvoraussetzung für diesen Studiengang ist die Fachhochschulreife. Nach einer Studiendauer von sieben Semestern, die ein Praxissemester in der Industrie beinhaltet, schließt das Studium mit dem akademischen Titel Bachelor of Engineering (B.Eng.) ab.

Die Besonderheiten des Mechatronik-Studiums in Reutlingen sind die ausgezeichneten Möglichkeiten, ein Semester im Ausland zu studieren, sowie die enge Verbindung zur Industrie, die guten Studierenden Industriestipendien ermöglicht.

Der Semesterbeitrag beträgt 157,80 Euro (gültig ab Wintersemester 2017/18). Weitere Informationen zum Studiengang finden Sie auf den Webseiten der Hochschule Reutlingen.

Hinweis zur Bewerbung:

Wenn Sie sich für den Schwerpunkt Mikroelektronik im Bachelorstudiengang Mechatronik interessieren, geben Sie bei Ihrer Bewerbung bei der Hochschule Reutlingen bitte lediglich "Mechatronik Bachelor" an. Die Wahl des Schwerpunkts erfolgt erst im dritten Semester. Eine Vorab-Festlegung ist nicht erforderlich bzw. nicht möglich.

Hier geht's direkt zur Bewerbung!