06.02.2015 - IEEE Best Paper Award für rbz-Doktoranden

Im Rahmen des 53. Workshops der Multi-Project-Chip-Gruppe (MPC) wurde am 6. Februar 2015 in Esslingen ein Preis für den besten eingereichten Fachartikel vergeben: Der IEEE SSCS Best Paper Award ging an den rbz-Doktoranden Daniel Lutz.

Die Multi-Project-Chip-Gruppe (MPC) ist eine gemeinsame Initiative der Fachhochschulen in Baden-Württemberg. Bei regelmäßig stattfindenden Workshops werden Themen zu Mikroelektronik und zum Entwurf von Mikrochips behandelt.

 

Auf dem 53. Workshop der Multi-Project-Chip-Gruppe Baden-Württemberg wurden aktuelle Ergebnisse aus der laufenden Forschung präsentiert und vom Fachpublikum bewertet. Der Beitrag von Daniel Lutz mit dem Titel Low Power SC Wandler mit hoher variabler Eingangsspannung wurde mit dem Best Paper Award der IEEE Solid-State Circuit Society, German Section, ausgezeichnet. In dem Beitrag stellen der Preisträger sowie die Ko-Autoren Peter Renz (Student im vierten Semester des Masterstudiengangs Leistungs- und Mikroelektronik) und rbz-Professor Bernhard Wicht Zwischenergebnisse ihrer Forschungsarbeit vor. Der Workshop-Beitrag behandelt hochkompakte Stromversorgungen für mögliche Anwendungen beim integrierten Power Management in der Gebäudeautomatisierung und Internet of Things.

 

Nach seinem Bachelor-Abschluss an der Fachhochschule Esslingen begann Daniel Lutz das Master-Studium der Leistungs- und Mikroelektronik am Robert Bosch Zentrum für Leistungselektronik (rbz) der Hochschule Reutlingen, das er im Jahr 2013 erfolgreich abschloss. Seither ist er Mitarbeiter bei Professor Dr. Bernhard Wicht im Forschungsteam Integrierte Schaltungstechnik des rbz.

Neben einer Urkunde durfte sich Daniel Lutz über einen Buchpreis freuen.